Zum Hauptinhalt springen

Mundinger Transport GmbH

Konsequent auf Schnelligkeit getrimmt

Mundinger Transport, Stahlfachspeditionen für Stabmaterialverteilung, setzt im neuen Lager im baden-württembergischen Rudersberg konsequent auf ein durchgängiges Materialhandling mit dem Gabelstapler. „Die in den meisten Langgutlagern eingesetzten Krane sind oftmals ein Nadelöhr für eine effiziente Intralogistik“, so die Erfahrung von Geschäftsführer Dietmar Wiedmann. „Werden sämtliche Logistikprozesse dagegen mit dem Gabelstapler durchgeführt, haben wir ein sehr flexibles und effizientes System.“ Da Mundinger Transport für seine Kunden das Stabmaterial auch vereinzelt, auftragsbezogen bündelt, verpackt und sogar sägt, ist die Effizienz beim Materialhandling besonders wichtig. Wiedmann ergänzt: „Zudem lässt sich durch eine Erhöhung der Zahl der eingesetzten Stapler die Umschlagleistung des Lagers sehr einfach steigern – das ist mit Kranen nicht möglich.“

Lager um Standardstapler herum konzipiert

Daher bildete der Staplereinsatz die Basis für das Konzept des neuen Langgutlagers: Blank- und Edelstähle sollten in Langformaten und Bundlängen von 3 bis 6 Metern in Kragarmregalen gelagert werden. So kann mit dem Stapler gezielt und schnell auf einzelne Artikel zugegriffen werden. Eingesetzt werden sollten Standardstaplern der 5-Tonnen-Klasse, die eine Last von bis zu 4 Tonnen komfortabel bewegen können. Jedes Regalfach sollte dabei mit einer Staplerladung befüllt werden können, um die Prozesse möglichst einfach zu halten. Als sicher zu erreichende Hubhöhe setzte Wiedmann 5,5 Meter an.

40 Tonnen Feldlast

Damit waren die Rahmenbedingungen für die Kragarmregalanlage gesetzt: Oberste Lagerebene auf 5,25 Metern, zehn Lagerebenen, Fachlast 4 Tonnen, Feldlast 40 Tonnen. „Nur wenige Regalhersteller haben Standardregale für diese hohen Lasten im Programm“, so Wiedmann. OHRA konnte dagegen ein passendes Konzept bieten. Durch den Einsatz aus vollwandigen Stahlprofilen für alle tragenden Elemente sind die Kragarmregale des Kerpener Unternehmens enorm tragfähig. „Wichtig war für uns auch die feine Rasterung der eingehängten Kragarme von nur 5 Zentimetern“, ergänzt Wiedmann. „So können wir die Fachhöhen sehr genau an die tatsächliche Höhe der Bunde anpassen. Damit lagern wir entsprechend wenig Luft bzw. können wir die erforderlichen Hubhöhen minimieren – jeder eingesparte Zentimeter reduziert die Zeit beim Handling.“

40 Prozent effektiver

Im neuen Lager von Mundinger Transport bieten heute insgesamt zehn bis zu 74 Meter lange Zeilen einseitiger und doppelseitiger Kragarmregale Platz für einen Bestand von aktuell 6.500 Tonnen an Stahl-Langgut. Die Lagerung in den Kragarmregalen bietet einen guten Überblick über die eingelagerten Waren. Zusammen mit dem präzisen Zugriff auf die einzelnen Artikel werden Fehler bei der Auslieferung minimiert. Das einfachere Handling reduziert zudem im Vergleich mit einem Bodenlager Schäden an der Ware deutlich. Vor allem aber ermöglicht das Lager hoch-effiziente Lagerprozesse: „Im Vergleich zu einem typischen, mit Kran bedienten Langgutlager ist der Personaleinsatz bei uns um rund 40 Prozent effektiver“, so Wiedmann. Auch kurzfristige Auslieferungen lassen sich so problemlos ausführen – in der Regel liefert Mundinger Transport Bestellungen innerhalb von 24 Stunden aus. Und auch die anliefernden Lkw profitieren von dem auf Geschwindigkeit getrimmten Lager, wie Wiedmann betont: „Bei uns warten die Fahrer maximal 60 Minuten bis ihre Lkw entladen werden.“

Über Mundinger Transport:

Die Mundinger Transport GmbH ist auf Kontraktlogistik im Bereich hochwertiger Blank- und Edelstähle in Langformaten und Bundlängen spezialisiert. Mit über 30 Fahrzeugen übernimmt das Unternehmen mit Sitz in Rudersberg den Transport von Stabmaterial in beliebiger Länge, den Umschlag von Langgut ohne Begrenzung sowie die Feinverteilung und Vorholung insbesondere im süddeutschen Raum. Darüber hinaus wird das Langgut entsprechend der beim Kunden eingehenden Bestellung auch vereinzelt, kommissioniert, verpackt und wenn nötig gesägt. Mundinger Transport ist eine von nur zwei Stahlfachspeditionen für Stabmaterialverteilung in Deutschland mit diesem besonderen Leistungsangebot.


Bildergalerie